Harburg - Ihre Tage sind gezählt: Nur noch bis zum Sonntag, 17. Februar, ist im Harburger Museum die Ausstellung

„Margiana - Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan“ zu sehen. Mit einem großen Extra-Programm macht die Ausstellung im Archäologischen Museum Hamburg aber vorher noch einmal von sich reden. Am Sonnabend, 26. Januar, wird es sogar einen großen Familientag rund um die Ausstellung geben.

Margiana - diese historische Landschaft im Osten Turkmenistans war vor rund 5.000 Jahren die Wiege einer faszinierenden Hochkultur der Bronzezeit. Zum ersten Mal widmet sich ein groß angelegtes Ausstellungs- und Kooperationsprojekt den archäologischen Zeugnissen dieser geheimnisvollen Kultur. Im Zentrum der Schau stehen bis zum 17. Februar die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen, die in Gonur Depe auf Vermittlung durch das Archäologische Museum Hamburg und unter Beteiligung des Deutschen Archäologischen Instituts durchgeführt worden sind.

Für die Aufnahmen der archäologischen Stätten, Landschaften, Menschen und Exponate konnte die Fotokünstlerin Herlinde Koelbl gewonnen werden. Das Ergebnis ist eine faszinierende Symbiose aus unbekannten archäologischen Relikten und ihrer Fotokunst.

Das Veranstaltungsprogramm im Überblick:

„Ein Tag in Margiana“ am Sonnabend, 26. Januar. In den Ausstellungen geht es auf Entdeckungstour, archäologische Spuren werden erkundet, Rätsel gelöst und Geschichten kann gelauscht werden. Bei Mitmachaktionen kann die ganze Familie in die Bronzezeit eintauchen.

Familien-Workshop „Schmuck-Werkstatt“
Wie sah der Schmuck in der Bronzezeit aus? Nach originalen Vorbildern können aus Kupferdraht Ringe gebogen und aus Muscheln, Federn und Bast Ketten und Armbänder angefertigt werden. 12 bis 16.30 Uhr

Familienführung „Kommt mit nach Magiana“
Bei einem Rundgang tauchen die Besucher in die Vergangenheit Zentralasiens ein. Archäologische Schätze erzählen Geschichten vom Leben in Stadt und Land, von Göttern und Menschen, von Handwerk und Handel, von Palästen und Königen. 12 Uhr & 14 Uhr & 16Uhr

Familienführung „Zurück in die Bronzezeit“
In der Archäologischen Ausstellung geht es auf Spurensuche: Welche Funde haben Archäologen aus dieser längst vergangenen Zeit entdeckt? Spannende Geschichten rund um das goldglänzende Material erzählen von Schmiedekunst, Ringgeld, Schnurröcken und Klapphockern. 13 Uhr & 15 Uhr

Rallye „Ab durch die Bronzezeit“
Mit der Rallye für Archäologiefans können Jung und Alt in den Ausstellungen auf Entdeckungsreise gehen und auf eigene Faust Hinterlassenschaften aus der Bronzezeit erforschen. 12 bis 17 Uhr.

Die Veranstaltungen richten sich an Familien mit Kindern ab 8 Jahren. Die Angebote finden von 12 bis 17 Uhr am Museumsplatz 2 und am Harburger Rathausplatz 5 statt. Kosten: Nur Museumseintritt, ohne Anmeldung. (cb)