Harburg - Das war ein krachend bunter Abschied. Mit einem Feuerwerk vom Dach der Harburg Arcaden aus sagte der Weihnachtsmarkt für dieses Jahr tschüss.

Es war ein besonderes schönes Feuerwerk, dass die Zuschauer genießen konnten. Viele waren gekommen. Der Weihnachtsmarkt auf dem Harburger Rathausplatz war voll. Auch am Harburger Ring, der für das Feuerwerk gesperrt wurde, standen viele Fans des bunten Spektakels. Am Sonnabend wird der Weihnachtsmarkt noch einmal offen sein. Bis zum Abend gibt es noch Glühwein, Würstchen oder Lebkuchenherzen.

Anne Rehberg, Organisatorin des Weihnachtsmarktes, zieht eine gemischte Bilanz. "Polsitiv ist, dass der Harburger Weihnachtsmarkt wieder eine Hausnummer ist, die deutlich über die Grenzen des Bezirks strahlt und aus dem Landkreis Besucher anzieht", sagt sie. Schlecht war das Wetter. "Kein einzigen Tag Schnee und zwei verregnete Wochenende. Das holt man nicht auf, auch wenn der Zuspruch unter der Woche besser und koninuierlicher geworden ist."

Geboten wurde viel. Auf dem Weihnachtsmarkt gab es 90 Programmpunkte, die über die Tage geboten wurden. oder es wurden 600 Geschenktüten gebastelt. zv