Harburg - Zum Jubiläumskonzert des Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt mit dem Hamburger Ärzteorchester, das

am 13. Februar 2019 um 20 Uhr zum 10. Mal im Helms-Saal stattfindet, gibt es erfreuliches zu vermelden: Harburgs neue „Bürgermeisterin“ Sophie Fredenhagen hat sich bereit erklärt, die Patenschaft für das Konzert zu übernehmen. „Wir freuen uns sehr, dass Frau Fredenhagen sofort bereit war, die Patenschaft zu übernehmen“, sagt Dr. Eckhard Donner vom Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt. Der Erlös kommt in diesem Jahr dem Kennedy-Haus in der Kalischerstraße im Phoenix-Viertel zu Gute.

Bezirksamtsleiterin Fredenhagen, die selbst begeistert musiziert, unterstützt die Aktion des Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt gerne: „Das ist eine tolle Aktion der Lions und natürlich für die Kinder im Kennedy-Haus, für die der Erlös gedacht ist“, so Fredenhagen. „Ich finde es großartig, dass hier viele Spender aus dem Harburger Handwerk und der Unternehmerschaft, die Musiker des Hamburger Ärzteorchesters und natürlich die Lions alle an einem Strang ziehen, um selbstlos den Kindern zu helfen.“ Sophie Fredenhagen wird auch selbst beim Konzert anwesend sein und ein Grußwort an die Gäste richten.

„Wir legen größten Wert darauf, dass diese Hilfe sehr direkt und ohne jede bürokratische Einschränkung erfolgt“, bestätigt Gerhard Gooßen vom Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt. „Vor allem aber sind es die Konzertbesucher, die durch Ihren Besuch unser soziales Anliegen entscheidend unterstützen.“

Karten für das Konzert sind ab sofort im Vorverkauf an der Theaterkasse im Phoenix-Center, im B&K Autohaus an der Buxtehuder Straße sowie am Konzerttag an der Abendkasse zum Preis von 19,50 Euro erhältlich.   (cb)