Harburg - Vor fast genau zwei Monaten wurde mit dem Abriss des Harburg Centers begonnen. Mittlerweile sind große Teile

des Gebäudes bereits von den drei Abrissbaggern dem Erdboden gleich gemacht. Ein Großteil des alten Gebäudes am Harburger Ring ist schon verschwunden.

Vor allem an der Seite zum Ring ging der Abriss mit ganz großen Schritten in den letzten Wochen weiter: Dort fehlt bereits fast das halbe Gebäude. Besonders schwierig ist der Abriss an der Goldschmidtstraße. Dort soll das direkt angrenzende Studentenwohnheim natürlich stehen bleiben. Deshalb ist hier besondere Vorsicht beim Abriss geboten (kleines Foto).

Der Abriss des alten Gebäudes wird rund fünf Monate in Anspruch nehmen. Die Grundsteinlegung für den Neubau ist im zweiten Quartal 2019 geplant. 2021 soll das neue Gebäude fertig sein. Der Neubau wird 230 Wohnungen haben und verfügt über rund 2000 Quadratmeter Gewerbefläche.  Der Projektträger BPD investiert rund 60 Millionen Euro in den Neubau.(cb)

Abriss Harburg Center: An der Goldschmidtstraße klafft bereits eine riesige Lücke. Foto: Christian Bittcher