Harburg - Volles Programm in Harburg: An diesem Wochenende ist in Harburg so viel los, wie lange nicht mehr. Das Angebot reicht von

der Nacht der Lichter über das Herbstfest und den Shopping-Sonntag bis hin zum Tag des Wissens an der TUHH. Wer also etwas erleben möchte, hat die große Auswahl. Hier kommt unser Überblick:

Freitag
Lange Tafel: Los geht es am heutigen Freitag: Ab 13 Uhr wird im Phoenix-Viertel das Fest der Kulturen gefeiert. Die lange Tafel wird aufgebaut und es gibt Musik, Speisen und Tanz.

Nacht der Lichter: Harburgs leuchtendes Event beginnt um 18 Uhr auf dem Harburger Rathausplatz. Harburgs Citymanagement lässt zum zweiten Mal die Harburger City strahlen. Viele Gebäude in der Harburger Innenstadt und Tunnel werden illuminiert, so dass eine spektakuläre Kulisse für Läufer des Lichterlaufs und Besucher geboten wird. Auf der Bühne am Rathaus gibt es ein abwechslungsreiches Programm.

Gedenken in Harburg: Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der"Initiative Gedenken in Harburg" wird Gunter Demnig am Freitag im Großen Gemeindesaal der Kirchengemeinde St. Trinitatis, in der Bremer Straße 9 sein Stolpersteinprojekt in einem PowerPoint-Vortrag persönlich vorstellen. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Kulturspeicher: Im Speicher am Kaufhauskanal findet heute ein Telemann-Abend statt: "Mein Herze singt" heißt es ab 20 Uhr. Auf der Bühne steht  Benno Schachtner (Foto), Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Georg Philipp Telemann vertont ein dichterisches Zeitdokument der Aufklärung in seinen Moralischen Cantaten von 1735 mit Witz und Charme. 

Sonnabend
Herbstfest: Am Sonnabend startet das Herbstfest um 15 Uhr mit Mirko Frank und der Tanzcom-pagnie Süderelbe auf der Bühne am Rathaus. Es folgen Bolivianische Folklore und Franz Josef mit Band. Ab 20 Uhr können die Zuschauer zu verschiedener Musik bei der Headphones-Party tanzen. Über Kopfhörer kann der Musik von drei DJ´s gefolgt werden, die unterschiedlich Genre auflegen.

Tag des Wissens: Die Technische Universität in Harburg feiert ihr 40-jähriges Jubiläum. Absolutes Highlight ist der "Tag des Wissens Technik und Digitale Welten", der am Sonnabend, 22. September, an der TUHH veranstaltet wird. Der Eintritt zu diesem Event ist für die Besucher kostenlos. Von 13 bis 18 Uhr gibt es vielfältige Aktionen zum Mitmachen und Ausprobieren.

Tag der offenen Tür: Am Sonnabend, 22. September,  lädt die Freiwillige Feuerwehr Eißendorf  an der Stader Straße 27 von 11 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Junge und alte Besucher sind herzlich eingeladen, einen Tag hinder die Kulissen der FF Eißendorf zu schauen Für das leibliche wohl ist gesorgt.

Sonntag
Beim Shopping-Sonntag geht es dann mit dem bunten Programm in der Harburger City weiter: Nach der Eröffnung der Festmeile auf dem Rathausplatz um 13 Uhr treten Matthias Eike, der Shantychor „De Windjammer’s“, Peter Sebastian und der Music Academy Stage Choir auf dem Harburger Rathausplatz auf.

Aktionen zum Staunen und Mitmachen gibt es in der ganzen Harburger City und den Einkaufs-Centern Centern. Ein Abstecher lohnt sich auch an die Nartenstraße: Im Handelshof wird Herbstfest gefeiert. Im Phoenix-Center gibt es um 13, 15 und 17 Uhr eine Maskottchen-Parade (Foto). Bei der Öffnung der Geschäfte am Sonntag von 13 bis 18 Uhr bietet Harburg ein erlebnisreiches Wochenende für die ganze Familie. (cb)