Harburg - Nach drei Jahren Pause gab es am Sonntag endlich wieder ein Radrennen für Kinder auf dem Schwarzenbergplatz. Und die

Neuauflage dieser traditionsreichen Harburger Sportveranstaltung war ein voller Erfolg: Rund 100 Kinder im Alter von einem bis 15 Jahre gingen beim Kids-Cup der Harburger Radsportgemeinschaft an den Start, um sich auf der 450 Meter langen Runde spannende Rennen zu liefern.

Egal, ob mit richtigen Rennrädern oder mit normalen Fahrrädern: Die Kinder hatten ihren Spaß und gaben Vollgas auf der Rennstrecke. "Wir sind natürlich sehr glücklich, das wir so viele Teilnehmer hatten. Nach diesem Erfolg, wollen wir den Kids-Cup auch im nächsten Jahr veranstalten", sagte Frank Plambeck von der HRG gegenüber harburg-aktuell. Wie berichtet fand die Veranstaltung im Jahr 2014, kurz bevor die Flüchtlingsunterkunft kam, zum letzten Mal statt.

Einer der Höhepunkte für die Zuschauer war das Rennen der Bobbycar-Klasse: Unter dem lautstarken Applaus der Besucher "rasten" die noch sehr jungen Teilnehmer auf ihren Bobbycarsüber die knapp 50 Meter lange strecke und wussten dabei auch nicht so recht, was sie von dem Trubel halten sollten. (cb)

Ganz Cool und wie die Profis: Renn-kids warten auf den Startschuss für ihr Rennen. Foto: Christian Bittcher

Nach drei Jahren Pause gab es wieder einen Kids-Cup auf dem Schwarzenberg. Foto: Christian Bittcher