Harburg - Der elektrische Rennwagen egn18-ev des Formula Student Teams e-gnition der Technischen Universität (TUHH)

errang den Gesamtsieg für elektrisch angetriebene Fahrzeuge bei der "Formula Student Austria 2018" auf dem Red Bull Ring in Österreich. Das Team bestehend aus 70 Studenten positionierte sich damit erstmalig seit ihrer Gründung 2011 bei einem namenhaften Formula Student Event auf dem ersten Platz.

Bei der Formula Student Austria 2018 traten rund 40 Uni-Teams aus ganz Europa an fünf Tagen gegeneinander an. Neben dem Können auf der Rennstrecke wurden zu Beginn Business Pläne der Teams, das Engineering Design der Boliden sowie die Arbeitsleistung aller Fahrzeuge auf Herz und Nieren geprüft. Auf der Rennstrecke konnte das TUHH-Fahrzeug egn18-ev überzeugende Ergebnisse erzielen und in den Kategorien Beschleunigung, Achter-Fahren und Autocross eine Spitzenposition einfahren. Den Gesamtsieg holte sich das e-gnition Team schließlich im letzten Event, dem Endurance Race. Auf einer 22 Kilometer langen Rennstrecke wurde das Durchhaltevermögen des Akkus und der einzelnen Bauteile geprüft. „Insgesamt erreichte unser Team 826,5 von ingesamt 1000 Punkten. Das ist der bislang größte Erfolg in unserer Geschichte“, freut sich der Sprecher des Teams Sebastian Griep, Student der Energie- und Umwelttechnik, über den Sieg. dl