Rönneburg - Am Wochenende eröffnete der Schützenverein Rönneburg mit seinem Vogelschießen die Harburger Schützensaison. Drei Tage wurde rund

um den Festplatz am Burgberg ein schönes Volksfest gefeiert. Und seit Sonntag steht auch fest, wer der erste Schützenkönig Harburgs in diesem Jahr sein wird: Manfred Merten, der den Beinamen „der vielseitige Schredderkönig“ trägt, schoß den Vogel ab und wurde zum neuen König in Rönneburg proklamiert.

Nachdem nur noch der Goldene Flügel und der Rumpf im Schießstand hingen, haben sich zwei sehr aktive Schützenbrüder im Stand eingefunden, die beide neuer König werden wollten: Manfred Merten, der zweite Vorsitzende der Rönneburger Schützen, und Hermann Marquard junior lieferten sich einen spannenden Kampf, bei dem letztendlich Manfred Merten als Sieger hervorgegangen ist.

Mit dem 900. Schuss um 17.06 Uhr fiel der letzte Teil des Rumpfes, wenn auch mit kurzer Verzögerung, denn nach Schussabgabe wollte der Rumpf noch gar nicht fallen. Als sich Manfred Merten umdrehte und sein Mitbewerber schon fast zum erneuten Schuss ansetzte, fiel der Rumpf mit einem Mal zu Boden.

Manfred Merten ist 68 Jahre alt und seit fünf Jahren Rentner. Der neue König ist seit 1980 mit seiner Königin und Ehefrau Anke verheiratet und haben zusammen zwei Kinder. Björn (36) und Inga (32). Die große Leidenschaft des neuen Königspaares ist der Schützenverein, die eigene Ferienwohnung in Heiligenhafen, insbesondere jedoch das Enkelkind Lykka (3) von Tochter Inga.

Manfred Merten ist für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement um das Gemeinwohl bekannt. Ein großes Aushängeschild und Steckenpferd des neuen Königs ist seine Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Rönneburg, dem er als Brandinspektor und Wehrführer 14 Jahre lang vorstand und heute tatkräftiger Mitorganisator des beliebten Schredderfestes ist.

„Ich habe mich vor vier Jahren bereits entschlossen, Schützenkönig zu werden. Beim dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt. Darüber freue ich mich sehr“, sagte der neue König. „Ich möchte allen ein guter König sein“, fügt der neue Schützenkönig hinzu. Als Adjutanten begleiten das Königspaar Harald Jörn, Gerhard Eilken, Ernst Böttger und Björn Merten, Manfreds Sohn.

Die neue Damenkönigin 2018/2019 ist Gundula Cebulla, die nun auf den ehemaligen Rönneburger König André Cebulla folgt. Den Titel des neuen Königs der Könige sicherte sich Björn Eilken bereits im Januar, der im Rahmen des Vogelschießens proklamiert wurde.

Neue Jungschützenkönigin wurde Natascha Haye (13). Als Adjutanten ernannte sie Hendrik Petermann und Fabian Kahnt.  (cb)