Harburg - Früher haben viele Harburger hier ihre Getränke gekauft. Ende 2014 gingen im Getränkemarkt Roha die Lichter aus. Über die Gründe der Aufgabe

war damals auch in der Geschäftsführung nichts zu erfahren. Nach mehr als drei Jahren Leerstand und Rätselraten um die zukünftige Nutzung des verkehrsgünstig gelegenen Areals ist das Ende des Flachdach-Gebäudes am Hastedtplatz 2 bis 6 jetzt besiegelt: Das Gebäude wird abgerissen.

Otto-Dörner-Container für den Bauschutt stehen ebenso bereit wie ein Bauwagen des Abbruchunternehmens Wilko Wagner. Einige Bäume, die in der Zwischenzeit gewachsen waren, wurden abgesägt. Der Abriss des Ex Roha-Gebäudes wurde laut Bezirksamt bereits im Juni 2016 genehmigt.

Das Gebäude im Mischgebiet zwischen Innenstadt und Hastedtplatz macht Platz für einen Neubau: "Auf dem Grundstück soll ein Wohngebäude mit 30 Wohnungen und Tiefgarage entstehen. Der Bauantrag befindet sich derzeit in der Bearbeitung", sagte Bettina Maak, Pressesprecherin des Bezirksamts, auf Anfrage von harburg-aktuell.  Bei dem Neubau handelt es sich um privaten Wohnungsbau, der nicht staatlich gefördert sein wird. (cb)

Früher haben hier viele Harburger ihre Getränke gekauft. Jetzt wird das ehemalige Roha-Gebäude abgerissen. Foto: Christian Bittcher