Neugraben – Was im Neugrabener Neubauquartier Vogelkamp längst in die Tat umgesetzt wird, soll demnächst auch im

Fischbeker Heidbrook möglich sein: Die IBA Hamburg GmbH will drei Grundstücke am Rand des Naturschutzgebiets Fischbeker Heide für Baugemeinschaften ausschreiben.

Bei einer Baugemeinschaft tun sich mehrere private Bauherren zusammen, um gemeinsam ein Mehrfamilienhaus zu bauen. In Hamburg gibt es schon eine ganze Reihe aktiver Baugemeinschaften, die die Vorteile des gemeinsamen Bauens für sich entdeckt haben: Durch Synergieeffekte und die Förderung der IFB Hamburg (Hamburgische Investitions- und Förderbank) können die Baukosten in der Regel gesenkt werden. „Die persönliche Mitgestaltung des eigenen Wohnumfeldes ist ein weiterer wichtiger Grund für das gemeinschaftliche Bauen“, sagt IBA-Sprecher Stefan Laetsch.  Der gemeinsame Weg von der ersten Idee, über den Finanzierungsplan bis zur Realisierung bilde den Grundstein für eine stabile Nachbarschaft. Baugemeinschaften lebten von einem aktiven Miteinander in oftmals generationsübergreifenden Wohnformen. Gerade für junge Familien mit Kindern sei das eine Chance, sich den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen, und gleichzeitig in einer vertrauten Nachbarschaft mit Eltern, Geschwistern oder befreundeten Familien leben zu können. ag