Schwarzenberg

Harburg - Das ging ja fix: Der Schwarzenbergplatz ist seit jetzt wieder freigegeben und für Jedermann zugänglich. Sogar neuer Rasen ist bereits

gepflanzt worden. Nach dem Abbau der Flüchtlingsunterkunft wurde der Platz wieder hergerichtet. Eigentlich sollte der Platz erst Ende Juni wieder an die Harburger übergeben werden

Seit Oktober 2014 wurde der Platz für die Flüchtlingsunterkunft genutzt. Jetzt sind Container und Zäune Weg. Sofort wurde der Platz von Joggern und Spaziergängern in Beschlag genommen. Auch an der Tischtennisplatte und auf der Skateboardbahn herrscht jetzt wieder Betrieb. "Das ist wirklich ein ungewohnter Anblick. Ich traue meinen Augen kaum", sagte ein Besucher des Gildehauses auf dem Schwarzenberg.

Lediglich einige kleine Haufen mit Unrat und einige Steine, auf denen die Container standen, müssen jetzt noch weggeräumt werden, dann ist alles wieder so wie vorher. Mit Spannung wird jetzt ein Konzept zur Entwicklung des Schwarzenbergparks erwartet, das in Auftrag gegeben werden soll.  Ziel soll es wie berichtet sein, den Park als „integralen Bestandteils des Quartiers“ wieder ins Bewusstsein der Bürger zurückzurufen.  (cb)