Discomove

Harburg - Der Harburger Binnenhafen verwandelte sich am Sonnabend in eine riesige Open-Air-Disco: Der 4. Discomove lockte Tausende Menschen aus

nah und fern an, und alle hatten nur ein Ziel: Party bis der Arzt kommt. Und das Disco-Rezept aus dröhnenden Disco-Beats, verrückten Verkleidungen und bunt geschmückten Trucks ging voll auf:  Die Teilnehmer feierten eine friedliche Party auf den Straßen und auf dem Kanalplatz.

Nachdem am Freitagabend die Warm-Up-Party sprichwörtlich ins Wasser gefallen war und Regenschauer und heftiger Wind ein Abfeuern des Feuerwerks unmöglich gemacht hatten, wurden die Veranstalter und Besucher am Sonnabend mit optimalen Disco-Move-Wetter belohnt.

Tausende gut gelaunte Teilnehmer - zum größten Teil passend in schrillen Disco-Klamotten gekleidet - kamen zum Comeback der Ära von Donna Summer, Bee Gees, Boney M. und Gloria Gaynor in den Binnenhafen. "Wir haben die Besucherzahl aus dem Vorjahr in etwa wieder erreicht", sagte Mitveranstalter Bernd Langmaack von pb-konzept gegenüber harburg-aktuell. Er schätzt, das wieder etwa 25.000 Besucher dabei waren.

In diesem Jahr drehten 15 bunte und laute Discotrucks ihre Runden im Binnenhafen - das war auf jeden Fall ein neuer Rekord. Eine gute Entscheidung der Veranstalter war zudem der Verzicht auf das Party-Zelt. In diesem Jahr wurde auf dem Kanalplatz eine bunte Budenstadt und die große NDR-Bühne aufgebaut. Noch während des Umzugs der Trucks sprang auf dem Kanalplatz der Funke über und die Menschen tanzten vor der Bühne.

Glücklich waren an diesem Tag auch die Gewinner von harburg-aktuell.de, die bei der Party auf dem Truck von Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem Autohaus Tobaben mitfahren konnten und die begehrten Karten erhielten. "Das war ein tolles Erlebnis und hat unglaublich viel Spaß gemacht", jubelte Gewinner Stefan Weseloh nach dem Move. Gemeinsam mit seiner Bekannten Tanja Irmer verbrachte er tolle Stunden auf dem Truck. Auch Harburg-Aktuell-Gewinnerin Sandra Kelpe hatte super viel Spaß auf dem Truck.

Nach drei Runden war Schluss mit Truck-Fahren: Die Gäste verließen die rollenden Discos, um auf dem Kanalplatz weiterzufeiern. Die Djs Michael Wittig und Matthias Tschirner heizten der Party-Masse ordentlich ein. Ein Highlight war der Auftritt der Abba-Cover-Band "Waterloo".

Besonders positiv: Es wurde im Binnenhafen nicht nur ausgeibig, sondern auch friedlich gefeiert. Die Polizei hatte kaum was zu tun und verzeichnete nur wenige Einsätze. Auch das DRK, das mit vielen Helfern vor Ort war, hatte wenig zu tun. Wenn die Rotkreuzler mal anpacken mussten, da ganing es meistens darum, dass jemand zu tief in die Sektflasche geschaut hatte. (cb)

Nach dem Umzug der Trucks wurde auf dem Kanalplatz weitergefeiert. Foto: Christian Bittcher

Harburg-Aktuell-Gewinnerin Sandra Kelpe holt sich bei Michael Hager von der Sparkasse Harburg-Buxtehude ihr VIP-Ticket ab. Foto: Christian Bittcher

In Party-Laune: Harburg-aktuell-Gewinner Stefan Weseloh mit seiner Bekannten Tanja Irmer. Foto: Christian Bittcher

Schriller Partnerlook: Auch diese drei kamen in einem tollen Outfit zum Discomove Foto: Christian Bittcher

Vertreter des Beziksamts: Der erkrankte Thomas Völsch (rechts) und sein Stellvertreter Bernhard Schleiden, der den Umzug startete. Foto: Christian Bittcher

Weitere Bilder in unserer Bildergalerie <<hier>>