Teichwette

Marmstorf - Zwei Teilnehmer, jeweils 250 Euro Einsatz und ein Teich. Das sind die Haupt-Zutaten für die traditionelle Marmstorfer Teichwette, die seit

vielen Jahren hunderte Menschen an den Feuerteich im Alten Marmstorfer Dorfkern lockt. Am nächsten Sonntag, 29. Januar, ist es wieder soweit: Um 11 Uhr bittet der amtierende Marmstorfer Schützenkönig Arne Wichers den bekannten Sänger Carsten Pape ("Ich liebe dich") zum Spektakel auf den Teich. Moderiert wird das Spektakel von Jojo Tapken und Sänger Pascal Krieger.

Und darum geht es: Beide Wettpartner müssen sich trockenen Fußes auf der Mitte des Marmstorfer Feuerteichs treffen. Dass der Zeitpunkt der Wette für den Winter gewählt wurde, ist leicht erklärt. Die Chance, dass der Feuerteich zu dieser Jahreszeit zugefroren ist, scheint denkbar hoch.

Wie sich beide Kontrahenten auf der Teichmitte treffen, ist egal. Sämtliche Hilfsmittel sind hierfür erlaubt. In der Vergangenheit waren das bereits Kräne, Flöße, eine Seilbahn und sogar ein Heißluftballon. Hauptsache, beide Wettpartner treffen sich auf der Mitte des Teichs, reichen sich die Hand und trinken gemeinsam einen Schnaps.

Im Vorjahr trafen sich TU-Präsident Garabed Antranikian (rechts) und der Marmstorfer Schützenkönig Helmut Franke auf dem Teich. Foto: cb

Die Wettpartner sind natürlich die Hauptakteure der Teichwette: Schützenkönig Arne Wichers und Sänger Carsten Pape. Vor allem als Sänger im Volksparkstadion an der Seite von Lotto King Karl ist „Pape“ nicht nur Fans des HSV ein Begriff. Zu jeden Heimspiel steht er auf der großen gelben Hebebühne und schmettert „Hamburg meine Perle“.

Aber auch als Sänger der Band „Clowns & Helden“ schrieb der Sänger Musikgeschichte. Sein Hit „Ich liebe Dich“ verkaufte sich insgesamt 2,4 Millionen Mal. Jetzt ist Pape auch mit seinem neuen Musikpartner Elvis unterwegs. Auch Elvis steht als Wettpate an der Seite von Pape und beide präsentieren natürlich auch Musik.

Da in den vergangenen 16 Jahren die Wette von beiden Seiten immer gewonnen wurde, wurde der Wetteinsatz einem guten Zweck gespendet. Die Wette zu verlieren, scheint unmöglich - und das ist auch gut so. Mehr als 2.000 begeisterte Zuschauer lockt die Teichwette regelmäßig nach Marmstorf. Die Wette wurde zum Winterevent im alten Dorfkern des Harburger Stadtteils. Und auch nach der eigentlichen Prozedur wird kräftig rund um den Teich gefeiert. "Aprés Teichwette" nennt sich dann der Spaß, zu dem alle Zuschauer herzlich eingeladen sind. Als gemeinsamen Spenden-Empfänger der Teichwette haben sich die beiden Paten für das Kinder Hospiz Sternenbrücke entschieden.

Unseren Bericht aus dem Vorjahr mit vielen Fotos sehen Sie mit einem Klick hier!