Showtime der GSH

Harburg - "Showtime" in der Kersche: Am Mittwochabend zeigten 250 Schüler bei der Sportshow der Goethe-Schule Harburg (GSH) in der Sporthalle

Kerschensteinerstraße zum elften Mal ihr Können. Und der Mix aus Musik, Tanz und Akrobatik kommt beim Publikum sehr gut an: Mit 700 Zuschauern war die Sporthalle restlos ausverkauft.

Gute Stimmung herrschte bereits beim Opening, einer heißen Lasershow und der Begrüßung der Gäste durch „Showtime-Macher" Oliver Marien und Schulleiterin Vicky-Marina Schmidt.

Während der Show zeigten sowohl die "Kleinen" aus den Jahrgängen 5 und 6 und auch die Schüler der Mittel- und Oberstufe, was sie fähig sind, im Sportunterricht zu leisten. Ob Akrobatik mit Reifen und Bällen oder Trampolinspringen, Tanzen und klassisches Turnen - die Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht heraus.

Dazu gab es moderne Musik, so dass die „Fans“ auf der Tribüne laut mitsangen und sitzend "mittanzten". "Die Stimmung war sehr gut, sowohl unter den Zuschauern als auch unter den Sportlern", sagte Lars Freitag von der GSH.

Nach gut 90 Minuten winkten alle aktiven Sportler und die an der Show beteiligten Sportlehrer dem Publikum beim Finale zu. Honoriert wurde die Show durch minutenlangem Applaus der Zuschauer, bis die Lichter wieder angingen, der Kunstnebel verschwand und die professionellen Aufbauten und die Technik abgebaut und fürs neue Jahr wieder verstaut wurden.  (cb)