Harburg - Rund um die Schillerbüste sieht es wieder normal aus. Bezirksamtsleiter Thomas Völsch hatte laut Bezirksamt bereits am Mittwoch Mitarbeiter des Bauhofes beauftragt die

Hinterlassenschaften der Obdachlosenszene wegzuräumen. harburg-aktuell hatte an dem Tag über die Zustände dort berichtet. Am Sand hatte zuletzt zwei Männer gehaust, die nach einer Messerstecherei, die sie nach Erkenntnissen der Polizei untereinander gehabt hatten, nicht mehr da sind. Einer wurde wegen der Tat dem Haftrichter zugeführt. Der andere kam wegen einer Messerstichverletzung im Oberschenkel ins Krankenhaus.

Zurückgeblieben war eine Mischung aus Habseligkeiten und Unrat, die dort aufgetürmt waren. Die Zugänge zu dem ehemals öffentlichen, unterirdischen WC hatten sich zudem mit Unrat , wie alten Schlafsäcken gefüllt. zv