Mirac Kuzey Ates ist Harburgs Neujahrsbaby

Harburg - Erster Schrei im neuen Jahr: Mirac Kuzey Ates ist Harburgs Neujahrsbaby.  Mit 3.590 Gramm und 52 Zentimetern erblickte der gesunde Junge

am Neujahrsmorgen in der Harburger Helios Mariahilf Klinik um 7.45 Uhr das Licht der Welt.

Mirac Kuzey ist das erste Kind der 29-jährigen Mutter aus Neuwiedenthal und hat neun Tage über dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblickt. „Jetzt habe ich ihn endlich in meinem Arm“, freut sich Betül Ates, die erschöpfte aber glückliche Mutter.

Mutter und Kind sind wohlauf und können nach dem aufregenden Jahresstart nun erst einmal die gemeinsame Zeit genießen. „Im neuen Jahr gehen wir von über 2.000 Geburten aus“, prognostiziert Klinikgeschäftsführerin Ulrike Kömpe. Mariahilf übernimmt durch die Neuordnung der Geburtenversorgung im Raum Süderelbe künftig auch die Geburten der Asklepios Klinik Harburg: „Darauf sind wir bestens vorbereitet.“

Das erste Hamburger Baby der Neujahrsnacht 2017 kam um 0.50 Uhr im Bethesda Krankenhaus Bergedorf zur Welt. Es heißt Henry und ist das zweite Kind seiner Mutter Marilyn Nau-Nguyen.

Das Team der Geburtshilfe in Mariahilf freute sich im Jahr 2016 über 1.744 Entbindungen und insgesamt 1.778 Kinder - 34 Elternpaare konnten sich über Zwillinge freuen. „Das sind 17 Geburten mehr als im Jahr zuvor“, blickt Maria Lopez, Leitende Hebamme im Kreißsaal von Mariahilf, auf das Jahr zurück. Dabei haben in diesem Jahr die Mädchen mit 898 Geburten gegenüber den 879 Jungen die Nase vorn. Yusuf, Mohammed, Alexander sind 2016 die beliebtesten Jungennamen. Emma, Viktoria und Sofia waren bei den Mädchen besonders beliebt.  (cb)