Hans-Fitze-Haus

Harburg - Premiere im Marktkauf-Center Harburg: Noch bis zum 23. Dezember verkauft das Hans-Fitze-Haus erstmals Produkte des hauseigenen Labels

"fitzemade" in dem Einkaufscenter am Seeveplatz. Alle Produkte sind Unikate und wurden von den Mitarbeitern des Nähprojekts im Hans-Fitze-Haus selbst hergestellt. Der Stand wird montags bis freitags im Erdgeschoss des Marktkauf-Centers aufgebaut. Von 10 bis 19 Uhr werden die Produkte zu günstigen Preisen verkauft.

In Angebot sind etwa Handytaschen, Loops, Kosmetiktaschen, Einkaufstaschen, Schäfchen und praktische Flaschenboxen, in denen man edle Weinflaschen zu Weihnachten verschenken kann. "Es gibt hier wirklich viele schöne Geschenkideen für Weihnachten. Ich bin total begeistert", sagt Centermanagerin Valbone Scharfenberg gegenüber harburg-aktuell.

Seit August 2014 stehen die Türen des Hans-Fitze-Hauses in der Hans-Fitze-Straße1 für Menschen mit Suchtproblemen offen. Das Haus hat ein vielfältiges Angebot für seine Besucher: Neben einem umfassenden Beratungsangebot wird außerdem durch eine Tagesjobbörse interessierten Menschen die Möglichkeit geboten, unbürokratisch für einige Stunden Arbeit aufzunehmen.

Wer arbeiten möchte, kann sich hier für Hilfsarbeiten bewerben oder für das Label "fitzemade" nähen. "Mit dem Kauf eines der Produkte erwirbt man ein echtes Unikat und unterstützt gleichzeitig Menschen mit Suchthintergrund in die Wiedereingliederung in die Gesellschaft", sagt Projektleiter Olaf Bohn.

"Wir sind sogar in der Lage, Wünsche des Kunden bei der Produktgestaltung oder Design zu berücksichtigen und schnell umzusetzen", sagt Olaf Bohn, der jetzt in der Zeit vor Weihnachten vor allem auf Käufer von Last-Minute-Geschenken hofft.

Für Valbone Scharfenberg ist der Verkaufsstand bereits jetzt ein großer Erfolg. "Wir werden die Aktion zum Osterfest wiederholen und dann Oster-Produkte aus dem Hans-Fitze-Haus anbieten."  (cb)