Vermischtes

Baustopp am Kanalplatz: Der Boden soll verunreinigt sein. Foto: jojoBinnenhafen - Er soll der Ausflugspunkt im Binnenhafen werden: Der neu gestaltete Kanalplatz. Doch die Bauarbeiten stehen still. Grund: Der Boden des Geländes, auf dem vorher ein Schrotthändler war, ist verseucht. Jetzt prüft das Bezirksamt das Ausmaß der Kontaminierung.

100810MigarationHarburg - 35 Prozent der Bewohner im Bezirk Harburg haben Migrationshintergrund. Damit liegt der Bezirk weit über dem Hamburger Durchschnitt von 26 Prozent. Das geht aus einer auf Schätzungen basierenden Erhebung des Statistikamtes Nord

Noch immer eine Buckelpiste: Die Bremer Straße. Foto: jojoHarburg - Es waren und sind wahre Buckelpisten, die der harte Winter Harburgs Straßen beschert hat. Kosten von rund 8 Millionen Euro, so schätzte man Anfang des Jahres, kämen allein für die Sanierung der Harburger Straßen

100810SchilderNeugraben - Die schlimmsten "Fehlaufstellungen" sind beseitigt. In Neugraben sind die Stadtteilschilder abmontiert, mit denen man Hausbruch einfach einen Kilometer nach Westen ausgedehnt hatte. Jetzt stehen nur noch

100809AbrissHarburg - Der Abriss der ehemaligen Polizeiwache an der Knoopstraße hat begonnen. Zunächst wurden die sogenannte "sichere Garage" und der angrenzenden Zellentrakt Opfer des Abrissbaggers.

100809PlakatHarburg - So bleich, wie die Befürworter am Wahlabend nach dem Volksentscheid zur Schulreform stehen jetzt noch einige ihrer Plakate in Harburg herum. Allmählich werden sie richtige Gammel-Plakate. Gleich zwei davon

100808Koenig2Heimfeld - Könige im Schützenwesen hat Harburg einige zu bieten. Einen griechischen König hat nur der Schützenverein Heimfeld. Der heißt Anthimos Triandafillidis und ist im Alltag Wirt vom Lindenhof. Jetzt wird er nicht nur sein Restaurant,

100805Kraftwerk2Moorburg - Das Kraftwerk in Moorburg nimmt immer weiter Form an. Laut Vattenfall sind mittlerweile 80 Prozent der Rohbauten fertig. Man liege voll im Zeitplan und könne wie geplant 2012 ans Netz gehen, hieß es aus