Vermischtes

Trötenalarm im Bolero: Der erste Sieg der Deutschen wurde im Bolero kräftig gefeiert. Foto: jojoHarburg - Ausnahmezustand im Bolero: Beim ersten Spiel der Deutschen Nationalelf gegen Australien konnten sich die Harburger Fans kaum im Zaun halten. Ein eindeutiger 4:0 Sieg gegen die Kängurus machte den Beutel zum Start der WM voll.

100612KanalplatzBinnenhafen - Brunnen hat Harburg viele. Doch bei den meisten plätschert nichts. Zu teuer ist der Unterhalt. So sind die Brunnen in der Lämmertwiete oder am Sand bereits seit Jahren trocken gelegt. Dieses Schicksal fürchtet Sören Schumacher (SPD)

100612KEssen17Heimfeld - Es ist ein interner, stiller, aber sehr stilvoller Auftakt. Wenn die Gilde zu Ehren des scheidenden Majestät zum traditionellen Königsessen ins Privathotel Lindtner lädt, steht das Harburger Vogelschiessen vor der Tür. 30 Gäste und Mitglieder

Start der Public-Viewing Saison: Im Bolero sahen rund 100 Gäste das Eröffnungsspiel. Foto: jojoHarburg - Jetzt geht's los: Mit dem Eröffnungsspiel der Fußballweltmeitserschaft in Afrika startete auch die neue Public-Viewing Saion. Das 1:1 zwischen Südafrika und Mexiko sahen im Bolero bereits rund 100 Fußballbegeisterte.

100611WM00Harburg - Kicken beim Wurst kaufen ? Das geht ! Zur Fußball-WM zeigt sich die Schlachterei Blanck in Eißendorf in Schwarz-Rot-Gold. Fähnchen hängen an der Decke. Auf einem der Stehtische hat Andreas Blanck

100609TrinkerHarburg - Die Trinkerszene auf dem Rathausplatz darf feiern. Die Politik hat ihren zentralen Standort für mindestens ein Jahr mit Steuergeldern gesichert. Das gleiche gilt für die gut frequentierten Säufer-Treffs in Neugraben. 100.000 Euro fließen

100606Vespa4Kiekeberg - Die PX 200 von Jan Wolters war ein echter Star auf dem Vespa-Treffen am Kiekeberg. Nicht das der Roller besonders glänzt, besonders alt oder neu ist. Sein Roller hat Geschichte. 2003 fuhr der heute 33-Jährige

Torsten Meinberg (v.l.) und Sophie Fredenhagen nehmen den 7.000 Euro Scheck von Dr. Eckhard Donner und Bernd Meyer entgegen. FotHarburg - Über eine außergewöhnlich hohe Spende können sich ab jetzt 15 bedürftige Harburger Familien freuen. Der Lions Club Hamburg Harburger Altstadt überreichte 7.000 Euro an das Jugendamt des Bezirks.