Harburg – Die Lotsekanal-Klappbrücke im Harburger Binnenhafen muss einen Tag lang gesperrt werden. Der Grund: Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) führt am Sonnabend, 22. Oktober, von 6 Uhr bis 18 Uhr im Rahmen der statischen Nachrechnung des Bauwerks Messungen an der Lotsekanalklappbrücke in Harburg durch.

Im Zusammenhang mit der Nachrechnung der Lotsekanalklappbrücke sind Messungen der auftretenden Kräfte am Bauwerk erforderlich. Hierfür wird die Klappbrücke an diesem Tag in der Zeit von 6 bis 18 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt.

Anwohnende und Besucher der Harburger Schlossinsel werden gebeten, von der Seehafenstraße über Konsul-Ritter-Straße/Wilhelm-Weber-Straße/Lauenbrucher Deich/Dampfschiffsweg zur Schlossinsel zu fahren. Fußgänger und Radfahrende können die Brücke zwischen den Öffnungen der Brücke passieren, gleiches gilt für die Busse der Linie 157.

Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen. Als Ausweichtermin ist Sonntag, 23. Oktober, vorgesehen. (cb)