Harburg - Die Konzert-Saison im Rieckhof startet stimmgewaltig: Sarajane präsentiert am Sonnabend, 4. September, zusammen mit ihrer Band ihr aktuelles Album "Fuel", mit kräftigen Sounds und mitreißenden Beats. Die Ausstrahlung und das musikalische Können dieser sympatischen Sängerin sind immer ein Garant für einen ganz besonderen Abend, der um 20 Uhr beginnt.

Was für eine Stimme. Und was für eine Ausstrahlung. Sarajane war bereits im Vorprogramm von Michy Reincke im Rieckhof zu erleben und hat dabei einen eindrucksvollen Beweis ihres musikalischen Könnens geliefert. Am 4. September stellen sie und ihre Band im Rieckhof ihr neues Album „Fuel“ vor.

„Fuel“ liefert den Soundtrack ab, der einem über eine Trennung oder Kündigung gleichermaßen hinweghilft und einem sämtliche Gemeinheiten des Alltags vergessen lässt. Eine Sammlung von Ohrwürmern, Powersongs und Mantras, die auf einem Teppich von ausgetüftelten Beats daherkommen. Musikalisch changiert Sarajane irgendwo zwischen Beyoncé, Rihanna und Adele und ist dabei gesanglich so erfrischend facettenreich, dass jeder Song bei höchster Qualität eine neue Seite der Vokalistin zum Vorschein bringt - ebenso selbstbewusst wie bisweilen tiefsinnig-nachdenklich.

Konzert-Karten gibt es zu 17 Euro plus Gebühren im Vorverkauf bei www.eventim.de oder in der Rieckhof-Gastronomie. Karten an der Abendkasse kosten 21 Euro.
Und der Herbst hat noch viele weitere Highlights im Rieckhof zu bieten, wie Kay Ray (18.09.), Klaus Hoffmann (09.10.), Marios Westernhagen Tribute (22.10.), Bun-Jon & The Big Jive (23.10.), die Ex Wise-Guys Eddi & Sari (31.10.), The Cashbags (12.11.). Albers Ahoi! (13.11.), Emmi & Willnowsky (19.11.), die Zimtschnecken (20.11.) oder das Duo Smile & Shine (26.11.).

Zurzeit ist die Zuschauerzahl im Rieckhof auf 100 Personen begrenzt und die Besucher müssen geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Soweit es sich um Nachholtermine wegen Corona ausgefallener Konzerte handelt, behalten die ursprünglich erworbenen Karten ihre Gültigkeit.
Alle Infos wie immer auf www.rieckhof.de und www.facebook.com/Rieckhof.Kulturzentrum   (cb)