Harburg - Gleich an zwei Abenden spielte TV-Moderator und Musiker Reinhold Beckmann in der Fischhalle im Harburger Binnenhafen. Mit dabei: Gitarrist Johannes Wennrich.

Der Auftritt war eine Premiere. Denn erstmals spielte er - wegen Corona - unter freiem Himmel. "Am Freitag waren wir nach dem Auftritt etwas Seekrank", scherzt Beckmann, denn die Bühne ist ein altes Messboot aus der DDR.

Beckmann kommt "gern" nach Harburg. Vor allem wegen der Fischalle. "Es ist wichtig, dass es so kleine Bühnen gibt und hier ist etwas großartiges entstanden", so Beckmann. "Das ist wie nach Hause zukommen, alles ganz klein und privat. Für uns eigentlich zu klein, aber trotzdem ein toller Ort mit guten Künstlern."

Wer für die aktuellen Konzerte keine Karten mehr bekommen hat, muss nicht traurig sein. Bereits im Dezember steht Beckmann wieder in Harburg auf der kleinen Eckbühne in der Harburger Fischhalle. dl