Harburg - Die Gastro-Sperre des Senats ist gefallen. Jedenfalls teilweise. Denn es gilt: "Kännchen gibt´s nur draußen". Also: Nur Außengastronomie ist erlaubt. Viele Gastronomen warten wegen des Wetters erst einmal ab. Marian Hansen vom Eisvogel am Neuländer See dagegen hat seit Samstagmorgen geöffnet.

"Die Leute wollen es. Wir wollen es", sagt Hansen. "Ich glaube schon, dass Bedarf da ist. Wir haben ja einen überdachten Außenbereich." An den Start geht er mit kleiner Karte. "Erste Stammgäste waren schon am Morgen da und wegen der Wasserskianlage geht immer was. Ich gehe davon aus, dass wegen des Wetters nicht so viel läuft. Aber so haben wir die Möglichkeit langsam durchzustarten."

Langsam durchstarten willk auch Heida Lindtner vom Privathotel Lindtner an der Heimfelder Straße. Dort ist ab Sonntag der Garten geöffnet. Die Sonnenschrime stehen schon, um, wenn nötig, vor Regentropfen zu schützen. "Wir haben eine kleine Karte und natürlich gibt es unsere Torten aus unserer Konditorei in Eppendorf", sagt Heida. Am Pfingstwochenende will sie erst einmal von 12 Uhr bis 18 Uhr Gerichte anbieten. In der Woche dann zwischen 18 und 20 Uhr. Kaffee und Kuchen wird es aber den ganzen Tag über geben. dl