Harburg - Für die Gastronomie sind die Maßnahmen zur Corona-Eindämmung ein tiefer Einschnitt. "Wir werden aber

weiter machen und haben uns den Auflagen angepasst", sagt Kethees, Chef im Momento Di am Veritaskai. Er öffnet sein Restaurant von Montag bis Freitag in der Zeit von 11 Uhr bis 18 Uhr. "Die Tische sind aufgestellt, dass der vorgeschriebene Abstand großzügig eingehalten" wird, sagt Kethees. Überhaupt spiele Hygiene jetzt eine noch wichtigere Rolle. "Wir desinfizieren jeden Tisch nach jedem Besuch. Außerdem gibt es Desinfektionsmittel im Restaurant für die Gäste. Die Mitarbeiter sind im Umgang mit den besonderen Hygieneerfordernissen geschult worden."

Gastronomisch will er das "Two For One Menü", das es in normalen Zeiten nur am Abend gibt, jetzt tagsüber anbieten. Kethees: "Wir haben das Angebot bis Ende April verlängert."

Weil ihm klar ist, dass die nächsten Wochen die Umsätze zurückgehen werden, setzt er auf Lieferservice. "Wir haben einen Lieferservice organisiert, der Samstag und Sonntag in der Zeit von 18 Uhr bis 22 Uhr Speisen und Getränke in einem Umkreis von bis zu 20 Kilometern um das Restaurant ausliefert. Wir nutzen auch Paypal an. Wer damit bezahlt, dem bieten wir auch eine Kontaktlose Lieferung an", so Kethees. zv