Harburg – Musikalischer Hochkaräter in der Fischhalle: Sänger Axel Feige und die sechsköpfige Band „Diazpora“ rockten am Donnerstagabend die Fischhalle im

Binnenhafen. Der Grund: Das Harburger DRK lud zum Benefizkonzert zu Gunsten des „Harburg Huus“ ein. Ein Erfolg: Mehr als 110 Besucher kamen und erlebten ein tolles Konzert.

Der 31-jährige Axel Feige ist in der Deutschen Musikszene kein unbekannter. Beim deutschen ESC-Vorentscheid kam er 2017 bis in das Finale, in dem er der Gewinnerin und deutschen Teilnehmerin des Eurovision Song Contest 2017 „Levina“ unterlag.

Seitdem war es etwas ruhiger um den sympathischen Sänger aus Hamburg geworden, der neben der Musik seit einigen Jahren im Harburg-Huus - zumeist in der Nachtwache -  arbeitet. Doch in diesem Jahr will er wieder voll durchstarten. Insgesamt werden drei Alben in diesem Jahr herauskommen auf denen er zu hören ist. Neben einem Soloalbum wird es noch zwei weitere geben, bei denen er als Gastsänger dabei ist.

Die Rechnung ging auch fürs Harburg-Huus auf: „Das Benefizkonzert hat gestern über den Kartenverkauf und Spenden Einnahmen in Höhe 1217,01 Euro eingebracht“, sagte Dr. Simone Thiede, zuständig fürs DRK-Fundraising, am Freitag gegenüber harburg-akutell. Außerdem fügt sie hinzu:  „Wir sind super zufrieden mit dem Ergebnis, nicht nur finanziell, sondern weil wir auf diesem Wege, auf freudvolle Weise das Harburg-Huus in die Köpfe und Stimmung der Leute bringen konnten.“  (cb)

Harburg-Huus-Leiter Thorben Goebel-Hansen, Axel Feige, Dr. Simone Thiede und Ulrich Bachmeier sammelten Geld fürs Harburg-Huus. Foto: Christian Bittcher

Harburg-Huus-Leiter Thorben Goebel-Hansen wurde von den DRK-Mitarbeiterinnen Letizia Bames und Gabriela Krause interviewt. Foto: Christian Bittcher