Harburg – Für Blues-Fans dürfte es das absolute Konzert-Highlight des Spätsommers sein. Am Sonntag, 27. Oktober kommt Boo Boo Davis

mit seiner Band ins "Komm Du" an der Buxtehuder Straße. Am Abend zuvor spielen sie noch im "Mojo Jazz Club" in Kopenhagen, einen Abend nach dem Konzert in Harburg im legendären „Missy Sippy Blues & Roots Club“ in Gent.

Boo Boo Davis ist eine der letzten Vertreter des erdigen Mississippi-Blues, zu seinem Repertoire gehören Blues_Klassiker wie „Dust my Broom“ von Elmore James, „Back Door Man“ von Howlin’ Wolf oder „Little Red Rooster“ von Willie Dixon.

Er ist in Drew, Mississippi, geboren und  aufgewachsen. Zeit für die Schule hatte er nie, Geld hatte seine Familie auch keins, so lernte er nie lesen und schreiben. Das hielt ihn aber nicht davon ab, durch die Welt zu reisen. Seit 2008 ist er mit John  Gerritse (Drums und Percussion) und Jan Mittendorp (Gitarre) unterwegs.

Das Konzert ibeginnt schon um 18 Uhr, 20 Uhr ist Schluss, das Trio muss weiter nach Belgien. ag