Neuland - Verwirrung um die Zukunft der Inselklause. Während in der Politik signalisiert wird, dass nun doch Open-Air-Konzerte

dort stattfinden können, hat Baudezernent Jörg Heinrich Penner in eine völlig andere Richtung argumentiert. "Dort waren nie solche Konzerte erlaubt. Deswegen müssen wir sie nicht verbieten", sagte Penner in der Bezirksversammlung.

Das dort keine Konzerte unter freiem Himmel erlaubt seien, läge an der unmittelbaren Nähe zum Naturschutzgebiet. Das sei eine "hochsensible Situation". Dass vor dem Neubau dort draußen Musik gespielt wurde, war, so darf man aus Penners Worten ableiten, illegal. Ein konkrete Aussage, ob oder ob nicht auf der Pionierinsel draußen musiziert werden darf, machte Penner nicht.

Unabhängig davon ist vom Betreiber ein Antrag auf elf Open-air-Konzerte gestellt, bei denen es sich um kleinere Musikdarbietungen handeln soll. Eine offizielle Entscheidung der Behörde gibt es noch nicht. Die FDP macht sich für die Inselklause stark und fordert in einem Antrag nicht nur eine Stellungnahme, sondern eine wohlwollende Entscheidung.