Wilstorf - Die Bühne am Außenmühlendamm steht. Sören Noffz hält das große Schild mit der Aufschrift Schnitzerbühne hoch, das noch aufgehängt werden muss.

Klar ist es aus Holz. Damit erinnert es die Anfänge. Vor acht Jahren hat hat Noffz seinen ersten Auftritt auf dem Außenmühlenfest gehabt. Als Holzschnitzer mit der Kettensäge. Damals spielte kurz Dennis Adamus auf dem Rasen. Das war damals der einzige Auftritt.

In diesem Jahr hat Noffz für drei Tage ein richtig gutes Programm zusammen gestellt. Mit als "Sponsor" ist die Stadt dabei, die via Zuschuss die Auftritte unterstützt. "Anders geht es nicht", sagt Noffz.

Sein persönlicher Höhepunkt ist Van Wolfen, der am Sonntag von 17:30 Uhr bis 18 Uhr auf der Schnitzerbühne stehen wird. "Daran, dass er kommt, habe ich Jahre gearbeitet", sagt Noffz. Aber auch sonst hat er ein richtig gutes Programm, dass am Freitag um 15 Uhr beginnt und bis Mitternacht geht. Am Sonnabend ist von 15 Uhr wieder bis Mitternacht Programm. Am Sonntag wird die Bühne von 11 Uhr bis 21 Uhr bespielt.

Dabei sind Bands wie Old Black Crow (Freitag 22 Uhr bis Mitternacht) oder Querbreit (Sonnabend 15 bis 16:30 Uhr).  Travestiekünstler Vida Bueme wird mit Bibi Lightning und Leitwolf Nickey Barker (Sonnabend 19:30 bis 21 Uhr) auf der Bühne stehen und auch der Spielmannszug der Turnerschaft Harburg (Sonntag 13 bis 13:30 Uhr) wird dabei sein. Natürlich wird auch Dennis Adamus kommen. Er steht als Abschluss-Akt am Sonntag von 18:30 bis 21 Uhr auf der Schnitzerbühne. zv