Neuland - 51.890 Euro und 64 Cent. Es ist wieder eine stolze Summe, die Schlagersänger Peter Sebastian für den Verein

Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder der Polizei gesammelt hat. Das Geld, der Löwenanteil stammt aus den Erlösen der "Starpyramide", überreichte er an Innensenator Andy Grote und dem designierten Vize-Polizeipräsidenten Morten Struve an einem der schönste Orte im Bezirk Harburg. Auf der Terrasse des Restaurants "Eisvogel" an der Wasserskianlage am Neuländer Teich. Das hatte Betreiber Marian Hansen so richtig schick mit Feuerschalen und Sitzecken herausgeputzt. schön für die Veranstaltung: Einer der Ehrengäste rundete die Summe noch auf 52.000 Euro auf.

Einer der nicht dabei sein konnte: Jörn Sörensen, Chef vom Handelshof und langjähriger Unterstützer der "Starpyramide". Er hatte erst in einem langen Stau auf der A7 vor Hannover fest gesteckt und anschließend alle Hände voll zu tun, um den wegen der Bombenentschärfung doch etwas schwierireren Betrieb im Handelshof zu managen.

Dass diesmal nicht eine Rekordsumme herausgekommen ist, lag auch an einer unschönen Querele. Es ging um eine Copyright-Geschichte. Das hat Geld gekostet.

Nächstes Jahr könnte es wieder etwas mehr werden. Das Programm für die nächste "Starpyramide", die am 1. Dezember in der Friedrich-Ebert-Halle stattfindet, steht. Mit dabei sein werden die Wildecker Herzbuben, Schlagersängerin Anna Maria Zimmermann oder Prince Damien. zv