Harburg - Dieser Sound ging direkt in die Beine. Und so hielt es vor allem viele Damen nicht auf den Stühlen, als Robert Tyson von den Cashbacks die Songs

des legendären Country-Sängers Johnny Cash im Rieckhof anstimmte. Er ist schon verdammt nah an der Bassbariton-Stimme des Originals. Zusammen mit Valeska Kunath, die den Part von June Carter Cash, der Ehefrau und Bühnenpartners von Johnny Cash, übernahm, klingt es fast so, als würden die Zeiten noch einmal zurück sein, in denen der "Man in Black" seine legendären Konzerte gab.

In ein reichhaltiges Reprtoier können die Cashbacks ja greifen. Ihr Vorbild hat in seiner Karriere rund 500 Songs, darunter sein erster Welthit "I Walk the Line", geschrieben und dabei viele Stile, wie Gospel, Rockabilly, Blues, Folk und Pop oder Alternative Country einfließen lassen. So haben die etwa 350 in den Rieckhof gekommenen Fans des Musikstils für ihre 30 Euro Eintritt einen reellen Gegenwert bekommen. Es war ein echt gelungener Abend für Fans der Musik des 2003 verstorbenen Sängers. zv