Harburg - Nein, sie kam nicht auf ihrem Besen Kartoffelbrei und sie verhexte auch nicht das 30-köpfige Drehteam im Harburger Binnenhafen. Die Sängerin und

Schauspielerin Lina Larissa Strahl – bekannt als die Hauptdarstellung der „Bibi & Tina“ Filme – drehte am vergangenen Wochenende Teile ihres neuen Musikvideos hier. Auf dem Gelände des Paletten-Services Hamburg an der Blohmstraße brannte aber nicht nur das Scheinwerferlicht.
 

Lina ist schon lange kein Kinderstar mehr: Die junge Frau aus Hannover wurde bereits im Jahr 2013 zur „Nachwuchskomponistin des Jahres“ (Dein Song) gewählt, bevor sie überhaupt für die Rolle der Bibi vorgesprochen hatte. Hin und wieder hatte Lina in den letzten Jahren das Gefühl, dass sie eher als Bibi und gar nicht als sie selbst, als Lina, wahrgenommen wurde. Auch dafür steht jetzt ihr neues Album R3BELLIN, das heute veröffentlicht wird. „Ich rebelliere für mich persönlich, für meine eigenen Ziele und Bedürfnisse, um mich allen so zu zeigen, wie ich wirklich bin.“ Und das bewies Lina jetzt auch bei ihrem Videodreh im Binnenhafen.
 
"Wir drehen hier das große Finale zur Singleauskopplung von Hype", erklärt ein Teammitglied. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit und der üblichen Presse durfte das Team von harburg-aktuell Sängerin Lina über die Schulter schauen. Und der Dreh verlief ziemlich spektakulär: Ein "Haufen Geld" ging auf dem Gelände in Flammen auf - unter Aufsicht der Freiwilligen Feuerwehr Eißendorf. Mehr als acht Stunden dauerte der Videodreh im Harburger Binnenhafen. Heute geht das Video online. Ihr neues Album R3BELLIN wird ebenfalls heute veröffentlicht. (jojo)

Wer also Lina in Action und die in Harburg gedrehte Schlussfrequenz sehen will. Hier ist das Video: