Harburg - Frank Wesemann gilt als Rockpoet - mal euphorisch, mal melancholisch, dazu Texte mit viel Herzblut. Am 18. August

ist er in der Fischhalle am Kanalplatz. Mit seinem Auftritt ist auch das Ende der Sommerpause in der neuen Location im Binnenhafen eingeläutet. Man darf sich auf rockigen Rhythmus und seine einfühlsamen Balladen des Singer und Songwriter aus dem niedersächsischen Nienburg an der Weser freuen. Mit im Gepäck hat er viele Stücke von seiner neuen und mittlerweile vierten CD. Das Konzert am kommenden Freitag beginnt um 20.30 Uhr und kostet Eintritt. zv