Harburg – Mit einer kleinen Delegation nahm der Harburger Judoverein KSC Bushido Hamburg voriges Wochenende am Kuschelturnier für Judokids in Neumünster teil. Mit dabei war auch Tymofii Bovkun aus der Ukraine, der ab sofort das Team verstärkt.

Nach langer Zeit durften auch mal wieder die kleinen Judoka auf die Matte und Ihr Können zeigen. Es waren über hundert kleine Judoka am Start, der TS Einfeld, war der Ausrichter und brachte durch gemeinsames Aufwärmen und das langsame Heranführen an den Judowettkampf die Kinder in Höchststimmung, so dass alle kleinen Judoka mit einem Lächeln und ein Kuscheltier und Urkunde glücklich und zufrieden das Turnier verließen.

Für die drei KSC Judoka war es denn noch was Besonderes, denn alle Judoka vom KSC gewannen alle ihre Kämpfe bereits vorzeitig, Jenna Loreen Geerdts, knüpfte an ihre großartigen Leistungen der Kopenhagen Open an, sowie Max Keller nach dem tollen Turnier beim Elefanten Cup seine Trainingsleistung bestätigte.

Neu im Boot war Tymofii Bovkun, über den sich der ganze Verein sehr freut, er ist neu im Verein und kommt aus Charkiw in der Ukraine. Er wurde super in die Trainingsgruppe integriert, und er fühlt sich Pudelwohl. Das zeigte er dann auch in Neumünster, er glänzte unter den Augen des Trainers Raimund Geerdts und die Harburger präsentierten sich von ihrer besten Seite. (cb)