Ehestorf – Erfolg für junge Harburger Reiter beim Vielseitigkeitsturnier des HRV: Gleich fünf Junioren aus dem gastgebenden Verein wurden für die Goldene Schärpe Ponys und Pferde 2022 nominiert. Am vergangenen Sonnabend zeigten viele Reiter ihr Können beim jährlichen Vielseitigkeitsturnier des Harburger Reitvereins (HRV).

Das Turnier fand bereits zum fünften Mal statt und stand unter der Leitung von Dr. Manfred Giensch, Mannschaftsarzt des deutschen Olympia-Reiterteams.

Das Turnier war eine der ersten Cup-Stationen für die IGV Niedersachsen Trophy2022. Außerdem nutzte die Hamburger Landestrainerin Cathrin Kirchner-Salzmann die kombinierte Prüfung der Klasse E als letzte Sichtungsprüfung für die Goldene Schärpe Ponys und Pferde 2022. Die Nominierungen wurden im Anschluss an das Turnier bekannt gegeben, mit Helene Marie Rohde, Ineke Burmester, Lissi Reip, Louise Kokartis und Martha Liselotte Neven schafften es gleich fünf Junioren aus dem HRV.

Die Geländeprüfung fand auf und rund um den 10.000 Quadratmeter großen Grasplatz statt, die Dressurprüfungen auf den darauf abgeteilten Dressurvierecken, die Springprüfungen auf dem Sandspringplatz.

Die Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E wurde in zwei Abteilungen geritten. In der ersten Abteilung (Junioren & Junge Reiter) gewann Sofia Meier (Pferdezucht- und RV Luhmülen e.V.) mit SF Beverley. Den zweiten Platz sicherte sich Lotta Sassermann (RV Tangstedt e.V.) mit Cassanjo. Amel Klentopp (RFV Engelschoff e.V.) erritt mit Alfred 81 den dritten Platz.

In der zweiten Abteilung (Reiter) siegte Anna-Lena Ewert (RV Tangstedt e.V.) mit Lady Vagabond. Darauf folgte Janin Fischer (RFV Auetal) mit Katon 8, der dritte Platz ging an Rosemarie Schmidt (RFV Auetal) mit Liqueur 4.

Auch die Teilnehmer des HRV freuen sich über Erfolge: Louise Kokartis entschied mit Gustav 319 die Dressurprüfung der ersten Abteilung für sich und erreichte in der kombinierten Prüfung den zehnten Platz. Martha Liselotte Neven und ihr Pony Nobility Queen sicherten sich in der Dressurprüfung den sechsten Platz.

Im Geländeritt platzierten sich Lissi Reip mit Kleiner Kid auf dem sechsten und Helene Marie Rohde mit My Sambambo auf dem neunten Platz. In der zweiten Abteilung erritt Malou Janßen mit Magic Moods in der kombinierten Prüfung den siebten Platz. Das Paar sicherte sich darüber hinaus in der Stilspringprüfung den vierten und im Stil-Geländeritt den fünften Platz. Anja Rösche und ihr Pferd Summersby 34 freuten sich in der Stilspringprüfung über den sechsten Platz. (cb)