Neugraben – Die HNT-Tänzerinnen haben das Finale erreicht und sich für World Dance Contest qualifiziert: Klara Schwemer (14), Arina Seibel (15), Susanne Sikorski (17) und Pauline Brenke (24) von der HNT Ballett Compagnie ertanzten sich jetzt das Ticket zum World Dance Contest.

Beim Deutschen Ballettwettbewerb in Fürstenfeldbruck bei München belegten die vier Tänzerinnen mit dem Quartett "Aubade" den zweiten Platz. In der Kategorie Duett/Trio erreichten Susanne Sikorski und Pauline Brenke mit "Don't Stop 'Til You Get Enough" den dritten Platz. Damit sicherten sich die Tänzerinnen der HNT die Teilnahme an der Finalrunde des Wettbewerbs, dem World Dance Contest. Vom 25. bis 28. Juni werden sie im österreichischen Villach als Teil des Dance Team Germany gegen internationale Konkurrenz antreten.

Im März traten die Balletttänzerinnen der HNT außerdem bei den German Open der A.S.D.U. International an, wo sie sich vergangenes Jahr mit "Aubade" den Deutschen Meistertitel gesichert hatten.

Besonders erfolgreich war in diesem Jahr Susanne Sikorski, die sich mit ihren beiden Soli für die International Championships (ICS) qualifizierte. Sie begeisterte die Jury vor allem mit ihrem frei choreografierten Solo "The Game", das in Zusammenarbeit mit Trainerin Daria Sukhorukova entstanden war.

Die 17-jährige Schülerin erreichte mit "The Game" den dritten Platz und setzte sich mit der klassischen Variation "Grand Pas Classique" gegen sieben Konkurrentinnen bis auf den vierten Rang durch. Im Mai wird sie mit beiden Soli die HNT Ballett Compagnie bei den ICS in Österreich repräsentieren.   (cb)