Neugraben - Das Volleyball-Team Hamburg hat die Vorrunde in der Regionalliga Nord mit einem Sieg abgeschlossen. Die Volleyballerinnen der HNT bezwangen in einem umkämpften Spiel die Tabellenführerinnen des MSV Pampow mit 3:2 (25:23, 13:25, 25:20, 25:27, 15:11). In der Tabelle verloren die VTH-Damen trotz des Sieges einen Rang und stehen nun auf Platz fünf. In knapp zwei Wochen geht es weiter in der Play-Down-Runde. Dort starten die Neugrabenerinnen am Sonnabend, 29. Januar, um 19 Uhr mit einem Heimspiel in der CU Arena, die Gegnerinnen stehen noch nicht fest.

"Wir haben eine sehr, sehr gute Leistung abrufen können", freute sich VTH-Trainer Gerd Grün über den nicht alltäglichen Erfolg gegen die Tabellenführerinnen. "Außer in Satz zwei konnten wir viele Dinge umsetzen, die wir uns vorgenommen haben. Das war eine klasse Leistung mit viel Schwung und Einsatz. Das hat uns und den Zuschauerinnen und Zuschauern Spaß gemacht."

Während die VTH-Damen in die Play-Downs müssen, spielt der MSV Pampow in den Play-Offs mit um den Aufstieg - das stand bereits vor Samstag fest. Die Punkte aus ihrem direkten Duell spielen für beide Mannschaften dabei keine Rolle, entsprechend hatte die Partie keine große Bedeutung mehr. Das Spiel zeigte aber trotzdem alle Facetten, weshalb Spielerinnen und Zuschauer den Volleyballsport lieben. Lange Ballwechsel, aufopferungsvolle Verteidigung, harte und clevere Angriffsschläge und starke Blockaktionen über fünf Sätze lang.  (cb)