Neugraben - Eine besondere Sportstunde stand für die Schüler der Klassenstufen 3 und 4 der Grundschule Fischbek-Falkenberg in dieser Woche auf dem Stundenplan. In der Störtebeker-Halle erwarben sie den DHB-Handball Pass. Dazu besuchten drei Spielerinnen der Handball-Luchse aus Buchholz-Rosengarten die Grundschüler am Heidrand.

Seit 2019 spielt das Team in der 1. Frauen Bundesliga und stand 2021 sogar im DHB-Pokalfinale, unterlag dort allerdings dem favorisierten Team aus Bietigheim. Torhüterin Zoe Ludwig und Rückraumspielerin Natalie Axmann übernahmen zwei der fünf Stationen. Mitspielerin Kim Berndt ist seit einiger Zeit sogar Lehrerin an der Schule. Zusammen mit ihrem ehemaligen Trainer Matthias Steinkamp und Sportlehrer Martin Schulz organsierte sie den FiFa-Handball-Tag.

Kooperationspartner war der TV Fischbek, der durch Trainerin Nicole Kegel-Behr vertreten war. Mit großem Eifer prellten, warfen und fingen die Klassen die Schülerinnen  die Handbälle. Am Ende gab es für jedes Kind auch noch eine Autogrammkarte der prominenten Gäste, die selbst sichtlich Spaß an der Aktion hatten.

Für einige der Viertklässler steht bereits am 26. November die nächste sportliche Herausforderung an. Dann nämlich laden die Fachverbände an der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg zur sportmotorischen Testung zur Aufnahme in die Sportklassen an der Partnerschule des Nachwuchsleistungssports ein. Auch wenn Handball nicht vertreten ist, wollen viele der Schüler sich in den Sportarten Leichtathletik, Hockey, Fußball, Triathlon oder Volleyball einen der begehrten Plätze sichern. (cb)