Neugraben - Das Volleyball-Team Hamburg war am vorigen Wochenende gleich mit zwei Duos bei der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaft der U16 vertreten. Feli Clemann, Norah Wafdi, Jule Beuck und Finnja Frommann reisten dafür bereits am vergangenen Donnerstag ins rund 200 Kilometer entfernte Barby südlich von Magdeburg. Sowohl das Duo Clemann/Wafdi als auch Beuck/Frommann zeigten das Wochenende über gute Leistungen und belegten unter den 32 Teams am Ende einen erfreulichen 21. sowie 9. Platz.

Jule und Finnja erwischten am Freitag sogar einen perfekten Start in das Turnier. Bei widrigen Bedingungen mit viel Regen, Wind und Kälte gewann das Hamburger Duo alle drei Gruppenspiele glatt mit 2:0 Sätzen und qualifizierte sich als Gruppensieger für das Achtelfinale. Ihre Vereinskolleginnen Feli und Norah erreichten nach drei knappen Niederlagen als Gruppenvierter die Platzierungsspiele.

Der Sonnabend brachte besseres Wetter, aber auch die ersten beiden Niederlagen für Jule und Finnja. Das VTH-Duo durfte sich am Ende aber trotzdem über einen sehr guten neunten Platz freuen. Für ein Highlight aus Hamburger Sicht sorgten am Samstag Feli und Norah, die mit einer Serie von drei Siegen in Folge noch mal eine gute Platzierung ins Visier nahmen. Am Schluss konnten auch sie mit dem 21. Rang zufrieden sein.   (cb)