Harburg - Toller Erfolg für Philipp Plambeck von der Harburger Radsport-Gemeinschaft (HRG). Der 23-jährige Langenbeker, frisch ausgestattet mit der neuen Teambekleidung des HRG Racing Teams, wurde Landesmeister im Einer-Straßenfahren in der Eliteklasse in Rieps bei Lübeck.

Im Rennen über 100,8 Kilometer belegte der BWL-Student zwar "nur" Platz 4 im gemeinsam ausgetragenen Rennen der Nordverbände Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Hamburg, war aber trotzdem damit bester Hamburger. Platz drei ging an seinen jüngeren Bruder Moritz Plambeck. Der für das Kölner Profiteam Dauner AKKON startende 19-jährige Moritz gewann den Spurt der Verfolger und sicherte sich damit seinen ersten Platz auf dem Siegertreppchen bei einer Landesmeisterschaft in der Eliteklasse. Den 8. Platz belegte der 28-jährige Daniel Krüger, 11. wurde Thomas Kasch und 15. Sebastian Beyer.

Auf Grund geringer Meldezahlen mussten die Junioren U 19 ebenfalls über 100,8 Kilometer bei der Elite starten. Und dort fuhr der erst 17-jährige Toppenstedter Louis Kitzki (HRG) sein allererstes Radrennen und sorgte für eine Riesenüberraschung. Mit Platz drei gewann der überaus talentierte und ehrgeizige Louis seine erste Medaille bei Landesmeisterschaften und lässt damit für eine rosige Zukunft hoffen.

Ein ebenfalls starkes Rennen lieferte Jens Nietzschke (HRG) ab. Der Vahrendorfer gewann souverän die Hamburger Senioren-Meisterschaft nach 50,4 Kilometer. Den 6. Platz belegte Rüdiger Conrad (HRG), 8. wurde Sven Ilsemann (TS Harburg) und 13. wurde Heiko Schween.  (cb)