Harburg – Klapprad-Alarm auf dem Schwarzenberg: Im Rahmen des Kids-Cup der HRG wurde auch ein ganz außergewöhnliches Rennen gestartet: 17

Männer und Frauen gingen beim Klapprad-Rennen an den Start.

Eine Disziplin, die derzeit voll angesagt ist. Das Besondere: Klappräder sind ja nicht gerade für ihre Dynamik und Geschwindigkeit bekannt -  und genau das macht den Reiz dieser jungen Sportart aus. Sogar ein Team der Freiwilligen Feuerwehr Schacht-Audorf reiste zum Rennen an, um bei der Gaudi dabei zu sein.

Aber auch in den normalen Disziplinen war der  17. Kids-Cup der Harburger Radsport-Gemeinschaft war wieder ein voller Erfolg, denn mittlerweile ist der Kids-Cup der Harburger RG ein echter Klassiker: Am Sonntag war die angepeilte Zahl von 80 Startern bereits beim Meldeschluss am Montag zuvor erreicht gewesen. Bei optimalen Bedingungen mit Sonne und 20 Grad entschlossen sich Eltern und Kinder noch am Veranstaltungstag sich für die Kinderradrennen anzumelden.

Und die Begeisterung auf dem Harburger Schwarzenbergplatz war wieder einmal ganz besonders. Da die 450 Meter lange Runde von überall her einsichtbar ist, bietet sich das Zentrum einfach perfekt an für solche Radveranstaltungen.

„Der große Andrang führte dazu, dass aus Coronaschutzgründen die Starterfelder auf höchstens zehn Kinder beschränkt wurden und von daher mehrfach einzelne Jahrgänge für sich gefahren sind“, sagte Organisator Frank Plambeck gegenüber harburg-akutell.

 Höhepunkte waren natürlich wieder das Laufradrennen der "Kleinsten", wo sich sieben Kinder, das jüngste ist gerade mal 2 Jahre alt, über 50 Meter abstrampelten. Am meisten Gewusel gab es im Rennen der Jahrgänge 2014/15/16 mit allein 34 Meldungen. So wurde kurzerhand noch am Startstrich das Rennen aufgeteilt.

Sportlicher Höhepunkt war ohne Zweifel das Lizenzrennen der Schüler U 15. Der amtierende Deutsche Meister Max Oertzen (kleines Foto) von der Harburger RG dominierte das Rennen und gewann überlegen. Ebenfalls eindrucksvoll konnte der HRG-Fahrer Arthur Stock sein Rennen der Schüler U 13 gewinnen. (cb)

Die Klapprad-Fahrer der FF Schacht Audorf. Foto: Christian Bittcher

Das Feld der Klapprad-Renner. Foto: Christian Bittcher