Harburg – Rennrad, Klapprad oder Bobbycar: Am Sonntag, 13. September geht auf dem Schwarzenberg die Post ab. Zum 17. Mal findet

der Kids-Cup der HRG statt. Und der Start ist mit Rennrad, "Normalrad", Laufrad, Bobbycar und Klapprad möglich. Jedes Kind kann mitradeln. Dieses Jahr auch mit Klappradrennen für die Größeren und Laufrad- und Bobbycar-Rennen für die ganz Kleinen. Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr.

Bei diesem Radrennen dürfen alle "Jungs und Mädchen" zwischen dem 1. und 14. Lebensjahr mitmachen, auch wenn sie noch in keinem Radsport-Verein Mitglied sind. Außerdem findet wieder ein Klappradrennen für Jedermann statt.

Die veranstaltende Harburger Radsport-Gemeinschaft bietet wieder zahlreiche Rennen für Einsteiger und Interessierte an, die in unterschiedlichen Anzahlen ihre Runden auf dem Schwarzenbergplatz drehen. Jedes Kind kann mit dem Rad kommen, welches es gerade besitzt.

„Wenn Rennräder vorhanden sind, kann auf denen natürlich auch gefahren werden, denn gestartet werden darf mit Renn- aber auch mit "Normal-Rädern. Und natürlich gibt es in jedem Jahrgang auch eine Extra-Mädchen-Wertung“, sagt Chef-Organisator Frank Plambeck.  

 Dieses Jahr gibt es auch wieder zwei Wettbewerbe für die ganz Kleinen. Kurz nach 12 Uhr gibt es die Möglichkeit für ein Laufradrennen beziehungsweise ein Bobbycar-Rennen. Die Kinder können auch beides hintereinander mitmachen! Die Kurzen brauchen lediglich die Zielgerade entlang zu flitzen, dann sind sie im Ziel. Plambeck: „Sollten hier zu viele Meldungen eingehen, werden wir hier die Jahrgänge auch noch einmal splitten, damit es nicht zu voll wird.“

Ebenfalls im Programm ist das Klappradrennen um 14.15 Uhr. Nach dem vollen Erfolg im Jahr 2019 erwarten die Organisatoren diesmal bis zu 25 „Klappisten“ zum Rennen.

Der eigene Helm muss natürlich mitgebracht werden. Die von den Eltern unterschriebene Einverständniserklärung inklusiver einer Coronaerklärung muss bei der Anmeldung abgegeben werden, bei Anzeichen einer Erkältung/Infektion ist eine Teilnahme nicht möglich.

Jeder Teilnehmer versichert, in den letzten 14 Tagen keinen bewussten Kontakt zu Corona positiv getesteten Personen gehabt zu haben. Selbstverständlich wird für das leibliche Wohl vor Ort gesorgt sein.

Um Voranmeldungen wird gebeten, damit die Anzahl der Preise und Auszeichnungen kalkuliert werden kann. Bitte nur in schriftlicher Form oder per Mail an Frank Plambeck. Die Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!       (cb)