Harburg – Großer Erfolg für Leichtathletin Lena Schroeder: Bei den Norddeutschen Hallenleichtathletik-Meisterschaften, die am Wochenende in Hannover

stattfanden, gewann die 20 jährige Sportlerin Lena Schroeder vom SV Grün-Weiss Harburg den Titel im 60 Meter-Hürdenlauf der Frauen – und das in neuer Saisonbestleistung von 8,71 Sekunden.

„In einer fulminanten Aufholjagd kämpfte sich Lena Hürde für Hürde an die anfangs führende Sara Hannemann vom HSV heran und konnte sich dann im Finish knapp gegen ihre Hamburger Rivalin, die eine Zeit von  8,73 Sekunden lieg, durchsetzen“, berichtet Ekhard Küster von Grün-Weiss.

Lenas nächster Start sind die Deutschen Hallenmeisterschaften, die am 22. und 23. Februar in Leipzig ausgetragen werden. Hier gilt es für sie in erster Linie die tolle Atmosphäre in der mit 5000 Zuschauern ausverkauften Arena Leipzig zu genießen und sich möglichst mit neuer Bestzeit zu belohnen - diese liegt bei 8,67 Sekunden.

Im Hochsprung der männlichen Jugend U20 belegte der 18-jährige Felix Fengler mit 1,90 Meter bei der Norddeutschen den 5. Platz.  (cb)