Harburg - Ein Hauch von Fußball-Weltmeisterschaft wehte am Sonntag über das Gelände des Hamburger Fußball-

Verbandes: Im Rahmen der Städtepartnerschaft Hamburg-Chicago gibt es seit 2012 einen regelmäßigen Austausch mit Nachwuchsfußballern aus Chicago.

Am Sonntag kam es im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier 2019/2020 zum Spiel zwischen dem Harburger TB und AC Schwaben Chicago. Keine leichte Aufgabe für die Zebras vom HTB: Die 12- bis 13-jährigen US Boys werden vom ehemaligen Bundesligaspieler Thomas Gansauge (Rostock, Bielefeld) trainiert.

Von Anfang an entwickelte sich ein sehr kampfbetontes und spannendes Fußballspiel, mit guten Torszenen auf beiden Seiten. Die Harburger Jungs konnten jedoch ihre guten Torchancen nicht nutzen. Bekanntermaßen rächt sich so etwas dann häufig im Spielverlauf. In der letzten Spielminute erzielten die US Boys nach einer Unachtsamkeit in der sonst starken Harburger Abwehr, den umjubelten Siegtreffer.

"Wir haben ein prima Spiel gegen einen sehr guten Gegner gezeigt. So früh in der neuen Saison war das nicht unbedingt zu erwarten", sagte Trainer Raoul Classen über die gelungene Leistung seiner Mannschaft, und fügt hinzu: "Für uns alle war das ein ganz tolles Erlebnis, gegen die US Amerikaner spielen zu dürfen."  (cb)