Heimfeld - Erfolgreicher Start in die Feldrückrunde 2019: Mit einem deutlichen 4:0 Sieg gegen die starke Bundesliga-Reserve des

UHC Hamburg holten die Hockey-Damen der TG Heimfeld die ersten drei Punkte.

Es dauerte ein wenig, bis der Knoten bei dem Team von Trainer Dennis Sievert platzte, bis nach einigen vergebenen Chancen Kapitänin Paula Seibt nach einer schönen Einzelaktion zum 1:0 in der 29. Minute traf. Kurze Zeit später konnte Luisa Steffen auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit übernahmen die TGH Damen komplett das Kommando und ließen in der eigenen Hälfe nichts mehr zu. So erhöhte die Kanadierin Ellen Christina Colbourne direkt nach Wiederanpfiff auf 3:0 und Pippa Bahr vollendete einen stark ausgespielten Konter zum 4:0.

„Wir hatten uns zwar sehr detailliert auf das heutige Spiel vorbereitet, aber es war schon beeindruckend zu sehen, wie souverän und geschlossen die Mädels heute aufgetreten sind. Vor allem in der zweiten Halbzeit kam der UHC gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte raus und wir waren durchgehend in Ballbesitz", sagte Dennis Sievert, und fügt hinzu: "Das einzige Manko war wie immer unsere Chancenausbeute, da waren wie immer deutlich mehr Tore drin, aber das wir uns bei einem 4:0 Sieg über solche Themen nach dem Spiel unterhalten müssen, ist wirklich ein Luxusproblem."

Die TGH Damen werden sich auf den drei Punkten nicht ausruhen, sondern trotz der kleinen Osterpause, genau so fokussiert auf die kommenden Aufgaben vorbereiten. (cb)