Heimfeld - Gelungener Start in die Freiluft-Saison für die Hockey-Damen der TG Heimfeld: Mit einem Sieg gegen den SC

Victoria im Hamburg Pokal Halbfinale, sicherte sich das Team von Trainer Dennis Sievert den Einzug ins Pokalfinale. Trotz des wechselhaften Wetters waren knapp 250 Fans beider bei dem Spiel dabei und schafften somit eine großartige Kulisse für ein Flutlichtspiel.

Die Heimfelder Damen kamen von Anfang an sehr gut ins Spiel und übernahmen direkt das Kommando. Ellen Colbourne erzielte bereits nach wenigen Minuten das 1:0 aus Heimfelder-Sicht, der Treffer wurde jedoch zurückgenommen. Der SC Victoria verteidigte die vielen Heimfelder Angriffe mit Mann und Maus und kamen nur durch lang geschlagene Bälle aus der eigenen Hälfte heraus und gelegentlich zu kleineren Chancen.

Die Heimfelder Damen schienen mit dem vielen Ballbesitz und Chancen noch etwas überfordert und waren zu inkonsequent im Torschuss. In der Halbzeit wurden diese Punkte noch einmal deutlich angesprochen und direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit umgesetzt. Paula Seibt erzielte nach einer Einzelaktion das 1:0, Amelie Neumann-Kleinpaul nach einem Konter das 2:0 und Constanze Schumann-Plekat kurz vor Schluss das 3:0. Somit zog die TG Heimfeld völlig verdient ins Hamburgpokal Finale ein, dass traditionell am 1.Mai ausgetragen wird.

„Zwei unserer vielen neuen Youngstars im Team, Rike Dreeßen und Tessa Hubert, die es heute direkt aus der eigenen Jugend in den Kader geschafft haben, haben heute beide tolle Debüts gegeben. Wir freuen uns aufs Finale" sagt TGH-Trainer Dennis Sievert. (cb)