Neugraben - Der Nachwuchs des Volleyball-Teams Hamburg spielt weiter in der Erfolgsspur. Nach dem norddeutschen

Vizemeistertitel der U14 sicherten sich die U13-Mädchen des VTH am Sonntag den Hamburger Meistertitel. Im Leistungszentrum des VT Hamburg war man schon stolz gewesen, dass sich gleich drei Teams des Jahrgangs 2007/08 für das zweitägige Finalturnier qualifiziert hatten. Dass es nun auch noch für den Meistertitel reichte, sorgte für zusätzliche Freude bei Spielerinnen und Trainern.

Nach der Vorrunde am Sonnabend spielten die zwölf teilnehmenden Teams am Sonntag um den Titel sowie um die weiteren Plätze. Durch drei gute Leistungen in der Platzierungsrunde sicherte sich VTH 3 den neunten Platz. Auch die zweite Mannschaft des VTH konnte sich im Vergleich zum Samstag spielerisch steigern und in einem spannenden Spiel Platz sieben erkämpfen. Platz acht ging an die Auswahl der VG HNF.

Die erste Mannschaft des VTH traf im Halbfinal auf den SC Alstertal-Langenhorn, und konnte sich nach zwei umkämpften Sätzen mit 2:0 (25:22, 25:21) durchsetzen. Im anschließenden Finale wurde es gegen die VG WiWa noch enger. Die VTH-Mädels kamen nach einem verlorenen ersten Satz zurück und gewannen schließlich durch einen 2:1 (19:25, 25:10, 18:16)-Erfolg den Hamburger Meistertitel in ihrer Altersklasse.

Für den Nachwuchs des VTH war es der zweite große Erfolg innerhalb weniger Tage. Eine Woche zuvor hatte die U14-Mannschaft des Volleyball-Teams Hamburg bei den Norddeutschen Meisterschaft einen herausragenden zweiten Platz belegt und sich damit für die Deutschen U14 Meisterschaften (18./19. Mai 2019 in Mauerstetten/Bayern) qualifiziert.  (cb)