Harburg - Riesenjubel beim Volleyball-Nachwuchs: Die U14-Mannschaft des Volleyball-Team Hamburg ist Hamburger

Meister geworden. Die Mädchen aus dem VTH-Leistungszentrum gewannen am vergangenen Wochenende die Finalrunde in ihrer Altersklasse.

Nach einer souveränen Vorrunde am Sonnabend mit drei Siegen in drei Spielen setzte sich die VTH-Mannschaft auch im Halbfinale am Sonntag klar mit 2:0 (25:10, 25:20) gegen den Rissener SV durch. Im Finale gegen Gastgeber Alstertal-Langenhorn brannte ebenfalls nichts an. Der Hamburger Meistertitel ging durch einen 2:0 (25:10, 25:21)-Finalerfolg nach Neugraben. Die zweite U14-Mannschaft des VTH belegte einen guten sechsten Rang, das Team der VG HNF wurde Achter.

Auch die U18-Spielerinnen des VTH waren am Sonntag bei der Finalrunde der Hamburger Meisterschaft gefordert. Für sie reichte es in eigner Halle leider nur zu Platz fünf. Durch die Vorrundenniederlagen gegen den späteren Sieger VG WiWa und Vizemeister VfL Geesthacht wurde der Einzug ins Halbfinale verpasst. Das Team verabschiedete sich aber mit einem Sieg aus dem Turnier. Im Spiel um Platz fünf gegen die U18-Mannschaft der VG HNF siegte die VTH-Auswahl 2:0 (25:17, 25:23).