Harburg - Toller Erfolg für eine Leichtathletin aus Harburg: Bei den gemeinsamen Hamburger und Schleswig-Holsteiner -

Landesmeisterschaften, die am Wochenende in der Hamburger Leichtathletikhalle stattfanden, gewann die 19-jährige Lena Schroeder vom SV Grün-Weiss Harburg das 60-Meter-Hürdenfinale der Frauen in neuer persönlicher Bestzeit von 8,67 Sekunden.

Mit dieser Zeit unterbot sie  deutlich die Qualifikationsnorm von 8,75 Sekunden für die deutschen Hallenmeisterschaften, die Mitte Februar in Leipzig stattfinden.

Dieses Finale wollte Lena Schroeder unbedingt gewinnen gegen ihre Dauerrivalin der letzten Jahre, Anna Jablonski vom TSV Glücksburg 09. In einen technisch sehr sauberen Lauf und einem beeindruckenden Finish über die letzten beiden Hürden konnte sie sich im Ziel mit 5 Hundertstel Sekunden gegenüber Anna Jablonski durchsetzen. Dritte in diesem Finale wurde übrigens mit Janina Lange eine weitere Harburgerin, die allerdings für den MTV Lübeck startet.

Seine gute Form konnte bei diesen Meisterschaften auch Felix Fengler bestätigen. Wie schon am letzten Wochenende bei der männlichen Jugend U20, übersprang er erneut 1,93 Meter und landete auf Platz 6 - diesmal aber in der Männerklasse.  (cb)