Harburg - Die zwei Damen-Teams des SV Grün Weiss Harburg blicken zuversichtlich auf den bevorstehenden Rückrunden

-Start der Tischtennis-Saison. Die Zweite Mannschaft ist bereits vergangenen Freitag in die Rückrunde der Hamburgliga gegen den Niendorfer TSV II gestartet und erwartet heute den Tabellenführer „TTSG Urania-Bramfeld II“.

Die Mannschaft ist im Sommer in die höchste Hamburger Liga aufgestiegen und hatte sich als Saisonziel den Klassenerhalt gesetzt. Nach einer kleinen Startschwierigkeit sind die Damen um Mannschaftsführerin Kerstin Mohr aber spielerisch in der Liga angekommen und konnten überraschend auf Platz 3 überwintern. „Ich denke besonders der Teamgeist und die gute Stimmung tragen dazu bei, dass wir so locker aufspielen können und nun sogar oben mitspielen", sagt Spielerin Antje Krüger.

So überraschend der Erfolg der zweiten Mannschaft ist, so erfreulich ist auch der siebte Tabellenplatz des ersten GWH-Teams, das in der Verbandsoberliga antritt. Durch Verletzungspech und Auslandsstudium müssen gleich drei Spielerinnen in beiden Harburger Mannschaften antreten. Nach dem Fast-Abstieg im vergangenen Jahr haben wir gleich drei Neuzugänge bekommen.

Besonders Anne Fabig konnte mit ihrer 11:3-Bilanz im unteren Paarkreuz überzeugen, so dass sie in der Rückserie die Mannschaft an Spielerposition 1 anführen wird. Fast geschlossen nimmt diese Mannschaft am kommenden Wochenende an den Hamburger-Einzel-Meisterschaften im Niendorfer Sachsenweg teil, bevor dann auch sie in der kommenden Woche in Bramfeld in die Mannschafts-Wettkämpfe starten.

Das erste Heimspiel findet parallel mit der 1. Herren-Mannschaft am Sonnabend 2. Februar um 16 Uhr im Ernst-Bergeest-Weg (Grundschule Marmstorf) statt.  (cb)