Harburg - Mit zwei Silbermedaillen sind die Geschwister Charlotte und Felix Fengler von den Hamburger Meisterschaften zurück

gekehrt. Die zu Jahresbeginn von der LG Nordheide zu Grün-Weiss Harburg gewechselten Geschwister gewannen bei den gemeinsamen Hallenmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein, die am vergangenen Wochenende in der Hamburger Leichtathletikhalle stattfanden, jeweils eine Silbermedaille.

Überragend war dabei die Leistung des 17-jährigen Felix Fengler, der mit 1,93 Meter im Hochsprung der männlichen Jugend U20 sensationell Zweiter wurde. Er steigerte seine Bestleistung um ganze neun Zentimeter und stellte in seinem ersten Wettkampf für Grün-Weiss Harburg den Uralt-Jugendrekord von 1985 ein.

Seine 14-jährige Schwester Charlotte Fengler belegte mit 9,23 Meter im Kugelstoßen der W15 den 2. Platz und war sehr zufrieden mit der Weite. (cb)